HCinema Logo
Home Datenschutz Impressum / Kontakt Statistik Händler Einstellungen   Log in     
Projektor Technik Suche

---------- HCinema Händler ----------


Bild
Electrohome ECP 4100
Bild Electrohome ECP 4100
Kunden Bewertung
4.4 von 5
Sterne
aus
3 Bewertungen
Bewertung schreiben.
UVP Preis
Projektionssystem   7" ESF CRT
Ansi-Lumen 600 Peak Lumen
Kontrast -
Schwarzwert 0.0000 min. Lumen
Offset -
Auflösung SXGA 1280 x 1024
1.310.720 Pixel
Wiedergabesignale NTSC, PAL, SECAM Pal 60 NTSC 4,43
Einsatzgebiet CRT Stationär
Lampe
CRT Röhre SD187
Lampenlebensdauer ca. 10.000 - 20.000 Std. (je nach Anwendung)
Betriebskosten -


Focus manuell
Zoom Kein Zoom
Objektiv F=1,0 Hybrid
Projektionsverhältnis -
Audio -
Anschlüsse Kommt auf die Module an.
5 x BNC RGBHV
S-Video
Deckenmontage Ja
Stromverbrauch 450W maximal
Maße BxHxT -
Betriebsgeräusch -
Gewicht 45 kg / 99,21 lbs.
Keystone-Korrektur -

Ausleuchtung -
Frequenz H-sync: 15-80 kHz
V-sync: 45-120 Hz
Bandbreite max.: 65 MHz
Foot-Lamberts -
Candela pro m² -
Ausstattung (Extras) -
Garantie 1 Jahr
Im Vergleich
Beliebtheit Top 100
9 Beliebtheitspunkte 10 Beliebtheitspunkte 18 Beliebtheitspunkte 6 Beliebtheitspunkte 20 Beliebtheitspunkte 3 Beliebtheitspunkte
Punkte:
3
Platz: 94 (Von: 467)
Im Test -
Zu beachten -
Baujahr - Nicht aktuelles Modell // Letzte Daten Änderung: 2011-12-18
Daten Reparatur Werkstatt
Electrohome Kontakt
Prospekt englisch
Bedienungsanleitung englisch (3.41 MB)
Bedienungsanleitung englisch (14.3 MB)

Händler Angebote   Koelnmedien

Autor: DJ Funnybone 14.05.10 Meinung schreiben.
4.8 Sterne Lüfter Getauscht, kalte LS beseitigt
Hi,
mittlerweile bin ich mal wieder online...
Die Lüfter habe ich im Winter 2008/2009 getauscht.
Dabei war das Gerät gut 3 Monate \"außer Gefecht\".
Die Arbeit lohnt sich eigentlich nur für Leute, die wirklich fit sind auf dem Gebiet, da man das Gerät vollkommen zerlegen muss.
Die verbauten Lüfter sind irgendwelche \"No-Name\" Teile,
die ich durch die orangenen \"TT-8025A\" ersetzt habe.
Der Unterschied ist wie \"Tag & Nacht\".
Wohl sind die TT auch hörbar, aber das bewegt sich auf dem Niveau eines Notebooks.
Wirklich leise eben...
Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich einige \"kalte Lötstellen\" bereinigt
was der Qualität des Bildes gleich noch einmal erträglicher war.
Die Farben und der Schwarzwert bei etwa 8m Diagonale wurde subjektiv wesentlich besser.
Auch das Tageslicht-Beamen wurde bei dieser Größe besser.
Das Bild wirkt sehr viel heller und kräftiger.

Fazit:
Ich würde jederzeit wieder solch ein 7\" Gerät kaufen und Nötigenfalls umbauen.
Wenn ich nun noch eine effiziente, günstige Lösung für Full HDTV für den Beamer finden würde,
und eine \"echte\" D-Sub-Karte (für den PC-Anschluss, meine ist eine umgebaute mit Bajonett-Anschlüssen) wäre das das \"Tüpfelchen\" auf dem \"i\", denn das Teil hat derzeit gerade einmal
etwa 400 Std. auf dem Zähler...

Wer mich erreichen möchte, kann das unter:
dj-funnybone at web de tun.
Bin wohl im \"Umzugsstress\", aber ich versuche gern, eure Mails zeitnah zu beantworten ;-)
Autor: tropfstop 22.01.09 Meinung schreiben.
4 Sterne Fragen an DJ Funnybone
Hallo, ich habe den ecp3000. Hast Du die Lüfter schon getauscht?
Wenn ja lohnt sich die \\"Sau-Arbeit\\"?
Muss ich dabei etwas beachten, bzw. welche Thermaltake Lüfter sind das?
Schöne Grüße und viel Spass beim Beamen, tropfstop
Autor: DJ Funnybone 09.04.08 Meinung schreiben.
4.5 Sterne ECP 4100? FeinFein ist das!
Hmmm
Wir kauften im Juli 2007 einen gebrauchtwn 4100er in ebay. Das Teil war natürlich defekt. Aber nicht im Sinne von kaputt. Sondern: eine Krankheit der Geräte ist ein schlechter Kontakt der Steckkarten. Diesen Fehler habe ich sehr schnell gefunden und das Gerät dann kalibriert. Die Ausleuchtung bei Tag ist gut, bei Nacht super. Die Bildqualität hängt vom verwendeten Eingang ab:
Einerseits habe ich eine D-Box/FBas in und einen DVD-Player/SVideo in - andererseits habe ich eine Computer mit 1280x1024 dran. Die Qualität der "Sandard-Eingänge" ist eher normal, da man die Zeilen sieht (liegt aber an der Technik, wie beim Fernseher). Die Qualität über den Computer ist aber grandios. Keine Zeilen, keine Störungen... und lesen kann man die Schrift wie an einem normalen PC-Monitor (nur größer) Also "scharf wie Rettich"! Derzeit realisiere ich eine Diagonale von 3,50 Meter, aber ich habe schon 8 Meter getestet, Tageslicht-tauglich ist es nicht, aber bei Nacht ein "geiles" Erlebnis. Nur die Farben werden dann etwas flau und der Schwarzwert ist nicht mehr so toll.
Fazit:
Wer ein solches Gerät mit (wie ich) etwa 250 Betriebsstunden ergattern kann, sich mit dem Einstellen einigermaßen auskennt oder die Lust hat, dies zu lernen, sollte sich so ein Teil unbedingt zulegen, da die Dinger günstig zu haben sind.
Einziges Manko an dem Gerät sind die relativ lauten Lüfter, die ich aber demnächst gegen meine nicht zu hörenden Thermaltake tauschen werde. Nur ist das eben eine "Sau-Arbeit"...